Mit dieser Cacheserie möchten wir Euch den Besuch, des historisch interessanten,
Westwall-Wanderweges der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern schmackhaft machen.
Der Teilabschnitt des Weges bei Oberotterbach wurde im Sommer 2008 eröffnet.
Dort gibt es an 18 Stationen auf Bildtafeln Informationen zur Bedeutung der Bunker
und Verteidigungsanlagen in der Zeit des zweiten Weltkrieges.
Ebenso wird die ökologische Bedeutung der Bunkerreste, als Rückzuggebiete und Lebensraum,
fuer die Tierwelt erläutert.

westwall_001Bei aller Freude am Geocachen und dem Wandern, war uns aber beim Verstecken der Dosen auch bewusst,
dass in diesem Gebiet des Otterbachabschnittes über 150 Menschen ihr Leben verloren haben.

Die Wegstrecke beträgt rund 10 km und ist nicht immer eine reine Rundwanderung.
Die Wegführung erfolg meist auf dem Westwall-Wanderweg.
Manche Wegstationen sind durch kurze Stichwege zu erreichen. (Die Abstecher lohnen sich aber)
Es ist aber auch möglich die gesamte Cachserie auf bis zu 3 Einzel-Rundwanderungen aufzuteilen.
Entsprechende Wald-Parkplätze sind

P1 : Tannenteichel (N49 04.520 E7 57.763 Start der grossen Runde)
P2 : Hohenberg    (N49 04.704 E7 56.906)
P3 : Böllenborn 3 Eichen  (N49 05.256 E7 55.552)

In den Micros befinden sich Hinweise auf den Bonus-Cache.
Die Hinweise sind mehrfach vorhanden, so dass der Bonus auch zu finden ist,
wenn ein oder mehrere Caches der Runde nicht gefunden werden oder gesucht werden wollen.
Damit das wandern, schauen im Vordergrund steht, sind die meisten Caches mit Hint und Spoilerbild versehen.
Bei keinem Cache der Runde muss ein Bunker/Bauwerk betreten werden !!!

 

Die komplette Liste aller Stationen findet ihr hier.


Nähere Infos zum Otterbachabschnitt und dem Westwall-Wanderweg, sowie eine Karte mit den Parkplätzen
sind unter www.otterbachabschnitt.de  zu finden.